Das Palmengarten Palais zeigt auch heute in seinem unsanierten Zustand nach über 100 Jahren die Pracht der Gründerzeit.

Im Jahr 1909 wurde der Grundstein für die Stadthäuser Jahnallee 61 und die angrenzenden Häuser Luppenstraße 26 und 28 an der damaligen Frankfurterallee gelegt. Architektonisch fällt die Jahnallee 61 in die Gründerzeit und zeugt somit von Prunk und Wohlstand. Der ansprechende Baustil der Straßenfassade in Verbindung mit den Ornamenten drücken Tradition und Stilgeschichte zwischen Renaissance und Barock aus. Das Palmengarten Palais dominiert das gesamte Straßenbild.

Das Objekt ist das letzte unsanierte Jugendstil-Ensemple am prachtvollen Palmengarten. Nach
erfolgter Sanierung wird das Bauwerk mit Stolz - wie einst - erstrahlen!

Das Palmengarten Palais ist ein Stück Geschichte, vereint mit modernem Komfort, hoher Lebensqualität und herrschaftlicher Ausstrahlung.

Palmengarten * Clara-Zetkin-Park * König-Albert-Park * Johannapark

Der Palmengarten liegt etwa 2 Kilometer westlich des Leipziger Stadtzentrums. Die sehr schöne Parkanlage liegt zwischen den Stadteilen Lindenau, Plagwitz und Schleußig. Vom Palmengarten gelangt man durch den Clara-Zetkin-Park und den König-Albert-Park zum Johannapark und damit direkt zum südlichen Zentrum. Zusammen hat die Grünfläche eine Größe von rund 125 ha und stellt die Verbindung zwischen dem nördlichen (Rosental) und dem südlichen Teil des Leipziger Auenwaldes dar.

 
© 2014 Peter Kirsch DatenschutzImpressum